Die Rehabilitation 

Das Rehabilitations-Programm von Medifit besteht aus:

Das Aufnahme Verfahren

Jede Behandlung beginnt immer mit einer umfangreichen Anamnese, einem Basis-Gutachten, indem wir Ihr Anliegen und Ihre Erwartungen berücksichtigen. Eine körperliche Untersuchung und verschiedene Messungen in Bezug auf Kraft, Stabilität, Gelenkigkeit und Koordinationsfunktionen werden ebenfalls vorgenommen.

Einzigartig sind unsere Testverfahren. Hier kommen viele Computergesteuerte Messinstrumente zum Einsatz. Diese ermöglichen uns eine objektive Diagnose. Diese Test-Daten bilden die Grundlage für Ihr Hüft- oder Knie-Rehabilitationsprogramm. Damit wird von einem unserer Therapeuten Ihr persönliches Behandlungsplan entworfen.

Die Behandlung

Ihr Behandlungsplan wurde von uns nach den internationalen Standards entwickelt. Von Montag bis Freitag erhalten Sie mindestens zwei Behandlungen am Tag. Diese beinhalten eine Rehabilitationstherapie in unserem Reha-Raum, sowie ein bis zwei Einzelsitzung, dabei wird Physiotherapie, Manuelle Therapie, Massage, Akupunktur, Entspannungstherapie oder Lymphdrainage angewandt. Dieser einzigartige Behandlungsplan ist in zwei Phasen eingeteilt:

  1. Die Angangsphase der Behandlung (bis zu 3 Wochen)
  2. Die Funktionalitätsphase, Erhöhung der Belastung des Gelenkes (2-6 Wochen)

Diese Behandlungen umfassen folgendes:

Die erste Phase:

Individuelle Therapie

  • Unterstützende Informationen und Beratung im Zusammenhang Ihrer Beschwerden
  • Umgang mit dem Schmerz (Mobilisierung und Manuelle Techniken)
  • Lymphdrainage, manuell (Methode Vodder) und/oder Pressotherapie
  • Rückgang der Entzündung
  • Verbesserung der Muskelfunktion
  • Kräftigung des Gelenkes, Gehen mit einer oder zwei Krücken
  • Wundpflege und Entfernung der naht, wenn möglich

Gymnastische Übungen

  • Ein gezieltes Trainings-Übungsprogramm, stellt Ihre Bewegungs-Wahrnehmungen wieder her. (Wie lerne Ich, mich sicher zu bewegen?)
  • Verbesserung der Muskelkraft und Ausdauer
  • Koordination und Stabilitätstraining
  • Verbesserung des Gehens und Verminderung der Geh-Hilfe
  • Funktionelle Übungen (z.B. vom Stuhl zum Sofa, gehen, etc.)
 
 Zweite Phase:
  • Beginn der aktiven Stabilitäts- und Mobilisations-Übungen
  • Beginn des funktionellen Training mit Schwerpunkt z. B. auf Laufen, und die Normalisierung der täglichen Aktivitäten
  • Verbesserung der physischen Aktivitäten, dadurch besserer Umgang mit den Schmerzen
  • Verbesserung der Mobilität, der Kraft, der Koordination und des Gleichgewichts.
  • Lymphdrainage

Erhöhung der aerobischen Ausdauer

  • Übungen im Hydrotherapie Pool
  • Behandlung und Beratung um die restlichen Beschwerden zu verbessern
  • Test Ihrer körperlichen Leistung
  • Beratung und Informationen für den täglichen Umgang, (Wie werde Ich mein eigener Therapeut?)
 

Die Schlussauswertungs-Phase

Jede zweite Woche führen wir umfassende Tests durch. Dabei wird Ihr Rehabilitationsgrad geprüft. Wenn notwendig, wird Ihr Programm angepasst und/oder wird Ihr Chirurg und/oder Arzt informiert.

Während dieser Phase konzentrieren wir auf die Linderung Ihrer beschwerden und ob die Behandlung Ihren Erwartungen entspricht.

Wir vergleichen die Resultate Ihres Tests mit einem End-Test um die Entwicklung zu sehen. Ein präventives Übungsprogramm und ein detallierter Bericht für Ihren Haus- oder Facharzt schliessen Ihre Behandlung ab.

Welche Rolle spielt der Physiotherapeut in unserem Knie- und Hüft-Rehabilitationsprogramm?

Die Physiotherapeuten in unserem Knie- und Hüft- Rehabilitationsprogramm sind speziell ausgebildet in Coaching und Beratung. Die Physiotherapeuten überwachen die behandlungen und die Trainingseinheiten. Ein orthopädischer, Manueller Therapeut führt Messungen und Tests während des gesammten Programms durch.