Knie-Operationen

Wann ist eine Knieprothese notwendig?

Eine Knie-Operation (künstliches Knie) ist notwendig, wenn eine extreme Verletzung des Kniegelenks vorliegt. Die Ursache dieser Verletzungen ist normalerweise eine Osteoarthritis oder rheumatische Erkrankungen. Dies verursacht Schmerzen und eine Fehlfunktion des Kniegelenkes. Die Verletzung ist bei einer Röntgenaufnahme des Knies sichtbar.

Medizinische Reisen Spanien Knie Operation

Ihr Knie ist ein Drehgelenk bestehend aus 3 Teilen:

Die untere Teil ist der Oberschenkelknochen oder Femur, der obere ist das Schienbein und die Kniescheibe oder Patella. Beide Enden des Oberschenkelknochen und Schienbein sind von einem Knorpel überzogen. Dieser Knorpel ist elastisch und hat eine Stossdämpferfunktion um Stössen und Prellungen vorzubeugen, so dass sich das Knie geschmeidig bewegen kann.

Zwischen beiden Knochen befindet sich der Innen- und Aussenmeniskus, welcher auch die Reibung im Knie absorbiert und reduziert.

Die Kapsel des Kniegelenks umhüllt das ganze Gelenk und garantiert die Schmierung der Kapseln durch die Gelenkflüssigkeit. Diese Flüssigkeit verhindert ebenfalls eine Reibung im Knie. In der Mitte des Knies befindet sich das vordere Kreuzband.

Diese verhindert, dass sich das Knie zuviel bewegt, während die Person läuft oder sich dreht. Das Kniegelenk ist dann von der Kniescheibe bedeckt.

Die Abnutzung der Kapsel heisst Arthrose

Medizinische Reisen Spanien Knie Operation

Dieser Verschleiss ist ein normaler Alterungsprozess, und tritt bei allen Menschen auf.

Der Verschleiss der Gelenke erfolgt bei einigen Personen schneller. Dies wird oft durch das Tragen von schweren Lasten, Unfälle oder Fehlbildung des Kniegelenks verursacht.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass ein schwaches oder deformiertes Gelenk erblich bedingt ist.

Der Verschleiss der Gelenke ist nicht immer auf eine bestimmte Ursache zurückzuführen. Die Abnutzung verursacht Schmerzen.

Wenn die Schmerzen nicht durch andere Methoden bewältigt werden können, ist eine Knieprothese angeraten.

 

  

Die Knieprothese

Es gibt zwei Arten: Die Total-Prothese und Die Halb-Prothese. Die häufigste ist die Total-Knieprothese, die alle Gelenkknorpel des Oberschenkel- und Unterschenkelknochen ersetzt.

Medizinische Reisen Spanien Knie OperationMedizinische Reisen Spanien Knie Operation

Wenn nur die Innen- oder Aussenteile des Knies ersetzt werden müssen, benutzen wir die Halb-Prothese (auch Hemi-Knieprothese oder Unikondyläre Prothese genannt).

Es steht auch eine spezielle Knieprothese zur Verfügung, die für den Einsatz bei Frauen eingesetzt wird. Eine Knieprothese ist eine ernste Operation, die für den Erfolg viel Willenskraft und Anstrengung vom Patienten erfordert. Aber mit einer guten Vorbereitung kann man viele unnötige Spannungen und Enttäuschungen verhindern.

 

Der chirurgische Eingriff

Während des Eingriffes erhalten Sie Antibiotika, um das Risiko von Infektionen zu verringern. Die Operation dauert ungefähr 1.5 Stunden. Das Knie wird an der Vorderseite vertikal ungefähr 20 cm geöffnet. Der Chirurg wird dann die verletzten Flächen entfernen.

Spezielle Werkzeuge werden benutzt um die Knochen genau mit der Form der Prothese zu verankern. Eine Kunststoffscheibe wird zwischen den Metallteilen der Prothese eingebracht und ermöglicht somit dem Kniegelenk sich reibungslos zu bewegen. Gewöhnlich wird nach der Heilung der Knieprothese keine Kniescheibe eingesetzt, eine spezielle Anpassung garantiert in den meisten Fällen, dass es keine Probleme gibt.

In den USA haben Erfahrungen gezeigt, dass das Einsetzen von künstlichen Kniescheiben ein kurz- und langfristiges Risiko von ungefähr 10% aller Fälle birgt. So werden künstliche Kniescheiben nur dann eingesetzt, wenn es wirklich nötig ist, wie z.B. im Falle von ernsthafter Abnutzung oder schweren Fällen von Rheuma.

.